"wer in sich ruht, macht das trübe langsam rein"

lao tse

tai chi  (tai ji, taiji, t'ai chi)

 

tai chi chuan, das ist eine längere abfolge von einfachen, fliessenden und langsamen bewegungen und schritten. es ist eine sogenannte innere kampfkunst, ein inneres übungssystem, entstanden aus der waffenlosen verteidigungstradition der mönche im alten china. es geht dabei um sanftheit, gleichgewicht und zentrierung; um das wecken, konzentrieren und bewusste lenken von chi. um den steten wandel, ohne widerstand und anstrengung.

das regelmässige üben von tai chi kann zentrierend und entspannend wirken, fördert den gesamten fluss auf allen ebenen und ist gut für die gelenke.

 




qi gong  (qigong)

 

qi gong ist eine 4000-5000 jahre alte chinesische bewegungs- und heilkunst. frei übersetzt bedeutet qi gong "arbeiten mit dem qi" oder „weg zur stärkung & kultivierung der lebensenergie“. es ist teil der traditionellen chinesischen medizin TCM und wird eingesetzt zur erhaltung der gesundheit, zur stärkung der lebensenergie und zur aktivierung der selbstheilungskräfte. qi gong beinhaltet immer die drei elemente bewegung, atmung und konzentration.

durch regelmässiges üben der einfachen und fliessenden bewegungen wird es möglich, den eigenen energiefluss wahrzunehmen und zu verbessern. qi gong ist bewegungsmeditation; es dient dem ausgleich der energien und hilft, sich innerlich zu zentrieren und zur ruhe zu kommen. durch qi gong werden körperliche strukturen und funktionen gestärkt und harmonisiert. körperliche und seelisch-geistige entspannung und regeneration kann stattfinden.

es gibt sehr viele verschiedene qi gong-formen, sogenannte qi gong-familien, die auch unterschiedliche entstehungsgeschichten und ausrichtungen haben.


das angebot im raum für qigong finden sie unter "kurse / training".

 

 

 raum für qigong, kurse / training in qi gong und tai chi in st.gallen und romanshorn

 yvonne schaffhauser, annasohnstrasse 6, 8592 uttwil, 071 463 93 63, yvonne(at)raum-fuer-qigong.ch